BR alternativ Blog

Parteiunabhängig, mit Herz, Hirn und Durchsetzungskraft!

Siemens verliert: Bis zu 300 Züge von Bombardier für die ÖBB

Posted by sirvalu - 28. September 2016

Der Auftragswert beträgt bis zu zwei Milliarden Euro.

Die ÖBB erneuern ihren Fuhrpark für den Nahverkehr. Es geht um viel: Der Auftrag für bis zu 300 neue Züge ist bis zu zwei Mrd. Euro schwer. Und geht, wie am späten Donnerstagabend bekannt gegeben wurde, an Bombardier. Der kanadische Konzern sei der Bestbieter in der europaweiten Ausschreibung, teilten die Bundesbahnen mit. Nach einer zehntägigen Stillhaltefrist erfolgt die endgültige Vergabe.

–> ganzer Artikel auf diepresse.com

Posted in Medienberichte, Siemens | Leave a Comment »

Siemens kurz vor Komplettübernahme der Offshorefirma Adwen

Posted by sirvalu - 13. September 2016

Siemens und sein spanischer Windkraftpartner Gamesa stehen laut französischen Medienberichten kurz vor der Übernahme sämtlicher Anteile an der Technologiefirma Adwen, einem Gemeinschaftsunternehmen mit dem französischen Energiekonzern Areva.

ie beiden Windkraftpartner Siemens und Gamesa stehen laut einem Bericht kurz vor der Übernahme der restlichen Anteile des Offshore-Gemeinschaftsunternehmens mit dem französischen Energiekonzern Areva.

Mitte dieser Woche dürfte der kriselnde französische Kraftwerksbauer den Deutschen und Spaniern den Zuschlag geben, wie die Pariser Zeitung „Le Figaro“ unter Verweis auf informierte Personen berichtet. Der Kaufpreis soll demnach rund 60 Mio. Euro für die restlichen 50 Prozent betragen.

–> ganzer Artikel auf industriemagazin.at

Posted in BR-Info | Leave a Comment »

U5: Siemens bewirbt sich mit voll automatisier­ter U-Bahn

Posted by sirvalu - 12. September 2016

Für den effizienten Betrieb nennt man die Pariser Metro als funktionierendes Beispiel.

Für den Technologiekonzern Siemens gehört ihr der Zukunft, der voll automatisierten, fahrerlosen U-Bahn. Dass der Hersteller sein Produkt preist, mag logisch erscheinen. Zufrieden sind offenbar aber auch die Betreiber, also etwa jener der Metro in Paris. Dort wird vom neuen System geschwärmt.

GoA4 wird in auch in Wien in einigen Jahren Einzug halten, nämlich mit der neuen U5. Mit Indien hat die Bezeichnung gar nichts zu tun. GoA bedeutet „Grades of Automation“, die Stufe 4 steht für fahrerlosen Betrieb. Ab 2023 werden in der Bundeshauptstadt Garnituren mit leerem Cockpit unterwegs sein, vorerst großteils auf der Strecke der heutigen U2. Siemens hat sich um den Auftrag beworben – genauso wie Konkurrent Bombardier, der zuletzt die Wiener Bim-Ausschreibung für sich entscheiden konnte.

–> ganzer Artikel auf kurier.at

Posted in Medienberichte, Siemens | Leave a Comment »

Gegner für Siemens: Stadler zahlt an Lobbyisten Millionengage für ein mögliches Geschäft mit der ÖBB

Posted by sirvalu - 9. September 2016

Spuhlers Stadler zahlt an Lobbyisten Millionengage

Im Auftrag des Thurgauer Bahnbauers weibelt Österreichs Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer für ein Geschäft mit der ÖBB.

Es ist ein richtig grosser Auftrag, den die ÖBB in den kommenden Wochen vergeben: Um ihre Flotte für den Regional-verkehr zu erneuern, bestellen die Österreichischen Bundesbahnen bis zu 300 Triebzüge. Insider geben Stadler Rail gute Chancen, mit den ÖBB ins Geschäft zu kommen. Das wäre eine Premiere: Stadler-Züge fahren in Österreich nur bei kleineren Privat- oder Landesbahnen. Bei der Bundesbahn lief Peter Spuhlers Unternehmen dagegen stets gegen eine Wand.

–> Artikel auf tagesanzeiger.ch

Posted in Medienberichte, Siemens | Leave a Comment »

Großaufträge stimmen Siemens optimistischer

Posted by sirvalu - 25. August 2016

Auftragsbestand auf Rekordwert von 116 Milliarden Euro

München – Siemens hat nach einem starken dritten Geschäftsquartal seine Gewinnprognose für das laufende Jahr angehoben. Europas größter Elektrokonzern steigerte Umsatz und Betriebsergebnis deutlich und erreichte auch dank Großaufträgen für Kraftwerke und Windparks den höchsten Auftragsbestand in der Unternehmensgeschichte.

In einem schwierigen Marktumfeld habe Siemens vor allem im Vergleich mit den Wettbewerbern überzeugt, sagte Vorstandschef Joe Kaeser am Donnerstag in München. „Der jahrelange Wachstumsverfall ist gestoppt.“ Das operative Geschäft lief glänzend: Das Betriebsergebnis des Industriegeschäfts legte um 20 Prozent zu. Nur wegen höherer Steuern und Zinslasten ging der auf die Aktionäre entfallende Konzerngewinn von 1,36 auf 1,33 Mrd. Euro zurück.

Für das im September endende Geschäftsjahr peilt Siemens nun einen leichten Umsatzzuwachs und einen Nettogewinn von 5,5 bis 5,7 Mrd. Euro an, nach 7,4 Mrd. Euro im Vorjahr.

http://derstandard.at/2000042345172/Grossauftraege-stimmen-Siemens-optimistischer

 

Posted in BR-Info | Leave a Comment »

Siemens PD-Konflikt auch in Wien bei SIMEA

Posted by sirvalu - 28. Juli 2016

„SIMEA“ (Siemens Industrial Manufacturing, Engineering and Applications) heißt das österreichische Pendant zu Siemens PD, wo die Restrukturierung am Standort Wien 250 Arbeitsplätze kosten soll. Parallel zum Aktionstag in Bayern fand dort eine Betriebsversammlung statt, die Willen zum Widerstand und Solidarität für die deutschen Standorte betonte.

Bei der Betriebsversammlung am 20. Juli waren 230 von insgesamt 250 betroffenen SIMEA-Kolleginnen und -Kollegen anwesend. Die Betriebsratsvorsitzenden Andreas Ecker und Paul Kovanda gaben ihren Bericht zur Situation ab und beantworteten Fragen der Beschäftigten.

Der Zentralbetriebsratsvorsitzende Fritz Hagl kritisierte die Entscheidung von PD/LD massiv: „Das Simea-Werk in Wien ist das Bauernopfer. Es steht für 1A-Qualität, Liefertreue und zweistellige EBIT-Margen – trotzdem soll LD von Wien abgezogen werden.“

–> Bericht auf der Dialog Seite der IG Metall

Posted in Protest, Siemens, unsere Zukunft | Leave a Comment »

Siemens Weltkompetenzzentrum Graz sichert Arbeitsplätze in Zulieferbetrieben

Posted by sirvalu - 30. Juni 2016

Graz (A) Hoher Besuch für das Siemens Weltkompetenzzentrum für Fahrwerke in Graz: Siemens Österreich Generaldirektor Wolfgang Hesoun und Thomas Graetz, Standortleiter des Siemens Mobility-Werks in Graz, konnten heute Vormittag (20. Juni) Jörg Leichtfried, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie und Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer im Mobility-Werk in Graz Straßgang begrüßen.

–> ganzer Artikel auf Wirtschaftszeit.at

Posted in BR-Info | Leave a Comment »

Siemens zahlt bei Gamesa-Deal eine Milliarde in bar

Posted by sirvalu - 20. Juni 2016

Siemens soll 59 Prozent an dem spanischen Windanlagenbauer übernehmen

Bangalore – Siemens lässt sich die Übernahme des spanischen Windanlagenbauers Gamesa einem Agenturbericht zufolge rund eine Milliarde Dollar kosten. Der Deal werde in bar abgewickelt, meldete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf nicht näher genannte Kreise.

–> Artikel auf standard.at

Posted in Medienberichte, Siemens | Leave a Comment »

Siemens-Chef: „Maschinensteuer“ ist kein Tabu

Posted by sirvalu - 14. Juni 2016

Siemens-Österreich-Generaldirektor Wolfgang Hesoun sagt im Interview mit den Bundesländer-Zeitungen nicht kategorisch Nein zu einer anderen Finanzierung des Sozialsystems. Den Standort sieht er gar nicht so schlecht.

–> ganzes Interview auf der Seite der Tiroler Tageszeitung

Posted in Medienberichte, Politik, Siemens | Leave a Comment »

Industrie 4.0: Erste Ausbildungen für die Fabrik der Zukunft

Posted by sirvalu - 13. Juni 2016

Technologien verändern viele Industrieberufe. In Deutschland gibt es Lernfabriken, in Österreich rüsten sich erste Hochschulen.

Scharnhausen/Wien – Auch wenn hochflexible Produktion bislang nur teilweise Realität ist: Sie verändert, wie in der Produktion gearbeitet wird. Reale und virtuelle Welt kommen einander immer näher. Fabriken und Lieferketten werden zunehmend digitalisiert und vernetzt. Die Fertigungsmaschinen der Zukunft kommunizieren selbstständig miteinander und mit den Produkten, die sie herstellen. Das notwendige Material bestellen sie ebenfalls im Alleingang. Ein Bündel an Entwicklungen, das unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ firmiert. Die Rolle des Menschen in dieser intelligenten Produktion wird wahlweise die des Dirigenten sein, der einschreitet, wenn es Probleme gibt, oder die des Entwicklers, der am Produktionsdesign arbeitet, sagen Experten. Da werden neue Kompetenzen notwendig – das betrifft den Produktionsleiter ebenso wie den Handwerker an der Maschine. – derstandard.at/2000038638543/Industrie-4-0-Erste-Ausbildungen-fuer-die-Fabrik-der-Zukunft

–> Artikel auf standard.at

Posted in Medienberichte, unsere Zukunft | Leave a Comment »

Fußball-EM 2016 – So vermeiden Sie Konflikte am Arbeitsplatz

Posted by sirvalu - 10. Juni 2016

Vom 10.Juni bis zum 10.Juli 2016 findet in Frankreich die Fußball-EM statt. Zum Leidwesen vieler Fußballfans beginnen die Spiele um 15:00, 18:00 und 21:00, also z.T. während der regulären Arbeitszeit, die am Abend stattfindenden Spiele können z.B. während Schichtarbeit/Nachtdiensten stattfinden. Um Konflikten am Arbeitsplatz vorzubeugen, sind ein paar Grundregeln zu beachten.

–> zum Artikel mit Klärungen auf der Seite der gpa-djp

Posted in GewerkschaftsInfo, Rechtliches | Leave a Comment »

Siemens Österreich baut erstmals zwei Kraftwerke in Israel

Posted by sirvalu - 10. Juni 2016

Erstmals hat Siemens Österreich Aufträge zur Errichtung von zwei schlüsselfertigen Industriekraftwerken in Israel bekommen. Beide Gaskraftwerke werden von Siemens Österreich abgewickelt.

–> ganzer Artikel im Industriemagazin

Posted in Medienberichte, Siemens | Leave a Comment »

Grazer Siemens-Werk liefert Fahrwerke für Lokomotiven

Posted by sirvalu - 2. Juni 2016

Bestellung aus München: Grazer Siemens-Werk liefert Fahrwerke für Lokomotiven

Die Münchner Firma Railpool hat bei Siemens fünf Lokomotiven vom Typ Vectron AC bestellt. Gebaut werden die Lokomotiven im Siemens-Werk in München. Die Fahrwerke kommen aus Graz.

–> ganzer Artikel im Industriemagazin

Posted in Medienberichte, Siemens | Leave a Comment »

Siemens rittert um Auftrag für neue Wiener U-Bahn

Posted by sirvalu - 3. Mai 2016

Im Zuge eines Medientermins betont Siemens die Wichtigkeit eines möglichen Auftrags für die neue U-Bahn-Generation in Wien. Einen Tag vor der Angebotsfrist versucht der Konzern damit seinen Konkurrenten Bombardier und dessen Fahzeuge hinter sich zu lassen.

Gerade das Werk in Wien würde von dem Auftrag sehr profitieren, denn wer im Inland keine Aufträge an Land ziehen kann, hat es im Ausland noch schwerer. Der Zuschlag für bis zu 45 Zügegeht in die Millionen und würde so rund 200 Mitarbeiter einen Arbeitsplatz für zehn Jahre sichern.

–> Artikel auf vienna.at

–> Artikel auf heute.at

Posted in Medienberichte, Siemens | Leave a Comment »

Soll umstrittenes CETA-Abkommen durchgezogen werden?

Posted by sirvalu - 2. Mai 2016

Eilverfahren zur vorläufigen Anwendung soll bereits in Juni starten

CETA ist das erste Abkommen der neuen Generation von EU-Handelsabkommen mit Investitionskapitel. Es gilt als Blaupause für das geplante TTIP-Abkommen mit den Vereinigten Staaten. Die technischen Verhandlungen über CETA sind bereits im August 2014 beendet worden. Die durch die EU-Kommission und Kanada durchgeführte mehrmonatige Rechtsförmlichkeitsprüfung wurde Ende Februar 2016 abgeschlossen.
EGB: CETA nicht im Interesser der europäischen ArbeitnehmerInnen

Der endgültige (englische) Vertragstext steht damit fest.  Dringende Anliegen der Gewerkschaften wurden im Verhandlungsprozess ignoriert. Zwar wurde versucht, im Laufe der – in diesem Fall – ungewöhnlich tiefgreifenden Rechtsförmlichkeitsprüfung noch leichte, kosmetische Verbesserungen (ICS statt ISDS) zu schaffen, doch machen diese keinen Unterschied. Darin sind sich ÖGB und EGB einig.
Folgende wichtige Kritikpunkte des EGB wurden nicht aufgegriffen:

  • Keine privilegierten Klagsrechte für multinationale Konzerne + Öffentliche Dienstleistungen müssen lückenlos ausgenommen werden – die Daseinsvorsorge gehört in öffentliche Hand
  • Kein Abbau von Regulierungen zum Schutz von ArbeitnehmerInnen, KonsumentInnen sowie der Umwelt, auch nicht durch die Hintertür der sogenannten regulatorischen Kooperation
  • Verankerung einklagbarer ILO Kernarbeitsnormen

Der EGB-Kongress in Paris hat daher seine klare Ablehnung des Abkommens erklärt: „Der EGB lehnt das CETA-Abkommen ab. Es erfüllt nicht unsere Forderungen, vor allem durch den Einbezug von ISDS. Wir werden weiterhin entschlossen gegen eine Ratifizierung auftreten.“

–> zum Artikel vom ÖGB-Europabüro

Posted in GewerkschaftsInfo, Politik, unsere Zukunft | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: